Stufe 3

Je nach Ressourcen, Kapazität und Interesse wählt
die einzelne Schule eine von 4 Kooperationsstufen,
die nach Intensität der Arbeit an der Schule wie
auch der Zusammenarbeit im Netzwerk variiert:


Stufe 3 

Gesundheitsförderung ist Teil und Grundlage des Entwicklungsprozesses der gesamten Schule, um die Arbeits- und Lebensqualität aller am Schulleben beteiligten Personen langfristig und nachhaltig zu erhöhen.
Beispiele: Gesundheitsförderliche Gestaltung von Prozessen, Übernahme der Gesundheitsförderung in das Leitbild der Schule und entsprechende Sichtbarmachung für alle.

Verpflichtungen für die Schulen
– GesundheitskoordinatorIn an der Schule
– Gesundheitsförderung und Schulentwicklung
   als längerfristige Ziele am Schulstandort
– Weiterentwicklung von
   Gesundheitsförderungskompetenzen
– Entwicklung zur »Guten Gesunden Schule«
– Entwicklung einer WieNGS Jahresplanung

WieNGS-Unterstützung
– Austauschmöglichkeit beim WieNGS-Jour fixe
– finanzielle Projektunterstützung 
– Beratung und Begleitung bei Planung von neuen Projekten

»WieNGS Newsletter Anmeldung«