WieNGS Jahrestagung 2019

»Glücksbildung – Bildungsglück«

»Erziehung ist Bildung des Menschen zur Glückseligkeit«

Trapp, Ernst Christian (1780): Versuch einer Pädagogik, Berlin,
Nicolai. digi.ub.uni-heidelberg.de/fwhb/trapp1780, 16.8.2019.


Was hat Glück in der Schule zu suchen? Glück lernen oder Lernen – zum Glück? Mit der Bedeutung der Glückseligkeit als ein Zustand angenehmer Empfindungen, der die Erziehung von Menschen positiv beeinflusst und erleichtert, beschäftigen sich PädagogInnen schon seit über 100 Jahren.

Die diesjährige WieNGS Tagung thematisiert, wie das Erlernen von Glück in der Schule zu einem gesundheitsfördernden Unterricht beiträgt und die Leistungsbereitschaft der SchülerInnen steigern kann. Das Erleben von Glück unterstützt ein gesundes Selbstwertgefühl und fördert damit Leistungsbereitschaft und Gesundheit als Basis für glückliche SchülerInnen und LehrerInnen. Glück fördert Lebenskompetenz, Lebensfreude und die Persönlichkeitsentwicklung. 

In einem angenehmen Rahmen Gelegenheit zum Austausch unter KollegInnen zu schaffen, WieNGS Projekte als Best Practice Impulse sowie Fachvorträge anzubieten, das sind die bewährten Schwerpunkte der WieNGS Tagung. Ein Improvisationstheater soll unser Glück für den Rest des Tages noch steigern!

Das WieNGS unterstützt mittlerweile 139 Schulen auf ihrem gesundheitsfördernden Weg. Wir danken allen WieNGS NetzwerkerInnen an den Schulstandorten für ihr Engagement und die Bereitschaft, ihre Erfahrungen mit KollegInnen im WieNGS zu teilen.

»WieNGS Newsletter Anmeldung«